Donnerstag, 22. Nov. 2018 Diagnose Reizdarmsyndrom - Und was nun?

Das Reizdarmsyndrom ist eine der häufigsten Magen-Darm Erkrankungen in Deutschland, etwa jeder 5. leidet daran, in der Mehrzahl Frauen. 

Durchfall, Verstopfung, Blähungen und/oder Bauchschmerzen bestimmen den Alltag des Betroffenen und beeinträchtigen maßgeblich die Lebensqualität. 

Trotz der vielen Symptome können die Ärzte keine organischen Ursachen feststellen. 

Viele Betroffene fragen sich: Bilde ich mir das alles nur ein? Die Antwort lautet: NEIN, ganz sicher nicht! Aber was ist da los? Und vor allem - was kann man tun?

Das Reizdarmsyndrom ist eine Funktionsstörung des Darms mit typischen Symptomen wie: Bauchschmerz, Krämpfe im Bauch, Druckgefühl im Unterbauch, Verstopfung und/oder Durchfall (auch im Wechsel), Blähungen, Völlegefühl und ein Gefühl der unvollständigen Entleerung des Darms. 

Dauern diese Beschwerden länger als 3 Monate an, beeinträchtigen sie den Alltag und die Lebensqualität sehr und liegen keine organischen Ursachen vor, dann spricht man vom Reizdarmsyndrom. 

Nach langwierigen Ausschlussverfahren wird der Patient vom Arzt dann oft mit der Diagnose Reizdarmsyndrom entlassen. 

Die Beschwerden werden meist nur symptomatisch behandelt, wie z.B. Abführmittel gegen Verstopfung, krampflösende Mittel gegen Blähungen... 

Meiner Meinung nach muss eine Therapie jedoch ganzheitlich sein und vor allem an den Auslösefaktoren des Reizdarms ansetzen. 

Denn die Frage ist ja: WARUM ist der DARM DAUERND GEREIZT?

Neueste Forschungsergebnisse legen nahe, dass ein zentraler Aspekt des Reizdarmsyndroms vermutlich eine gestörte Darmflora bzw. eine angegriffene oder geschädigte Darmbarriere ist, was man im übrigen bei der Darmspiegelung nicht sehen kann/muss! 

Die Ursache für die Verschiebung der Darmflora oder die Schädigung der Darmbarriere können sein: Darminfektionen, Medikamenteneinnahme (insbesondere Antibiotika), Operationen, ungünstige Essgewohnheiten, Stress und körperliche Belastungen

Diese Einflüsse können zu dauerhaften minimalen Entzündungen führen, die ich mittels spezieller Laboruntersuchungen feststellen lasse. 

Bei diesen Laboruntersuchung betrachte ich das Mikrobiom (die Darmflora - also die Darmbakterien), die Darmschleimhaut und das darmeigene Immunsystem. 

Häufig zeigt sich genau hier ein Behandlungsbedarf! Stabilisiert man Darmflora, Darmschleimhaut und Immunsystem und arbeitet zudem an Essgewohnheiten und Lebensführung kann der Darm zur Ruhe kommen. 

Aber natürlich betrachte ich nicht nur Laborbefunde, sondern den ganzen Menschen. Wie lebt er? Wie und was isst er? Wieviel Stress es in seinem/ihrem Leben? ...

Die Therapie setzt an den Auslösefaktoren des Reizdarmsyndroms an und kann somit die Beschwerden lindern. 

Nur so kann ganzheitliche Genesung geschehen. 

Mehr dazu hier .

Kontaktieren Sie mich auch gern über das Kontaktformular oder per Telefon unter 040/87870797.  

Die Naturheilpraxis der Heilpraktikerin Suravi Wolf verfügt über zwei Standorte mit Praxisräumen in Hamburg Eimsbüttel und Bergedorf. Die Praxis in Eimsbüttel wird bevorzugt von Patienten aus Altona, Alsterdorf, Barmbeck, Bahrenfeld, Blankenese, Bramfeld, Eimsbüttel, Eppendorf, Eidelstedt, Farmsen, Fuhlsbüttel, Flottbek / Grossflottbek, Halstenbeck, Hamm, Harvestehude, Hohenfelde, Hummelsbüttel, Isenbrook, Langenhorn, Lokstedt, Lurup, Niendorf, Nienstedten, Osdorf, Ohlsdorf, Othmarschen, Ottensen, Poppenbüttel, Rothenburgsort, Rotherbaum, Winterhude, Schnelsen, St. Georg, St. Pauli, Steilshoop, Stellingen, Sternschanze, Wandsbek, Wedel, Uhlenhorst und Vororten wie Pinneberg, Schenefeld sowie den Hamburger Elbvororten besucht.
Für Patienten aus Altengamme, Ahrensburg, Aumühle, Barsbüttel, Bergedorf, Billbrook, Billstedt, Curslack, Geesthacht, Glinde, Lohbrügge, Neuengamme, Marschlande, Oststeinbek, Rahlstedt, Reinbek, Wentorf, Winsen-Luhe und Vierlande sowie Schleswig-Holstein, Niedersachsen mit der gesamten Metropolregion Hamburg / Lüneburg ist meine Praxis in Bergedorf verkehrstechnisch günstig gelegen und über die B5, die B207, die A1 und die A25 bequem erreichbar.
Patienten die Ihren Praxisbesuch mit Shopping kombinieren möchten, suchen in der Regel meine stadtzentral gelegenen Standort in Eimsbüttel auf.  
Die Behandlungsschwerpunkte an beiden Praxisstandorten umfassen alternative heilpraktische und ganzheitliche Heilverfahren wie Colon Hydro Therapie (CHT), Darmsanierung, Stoffwechseloptimierung, Individuelle Ernährungstherapie / Ernährungsberatung, Fastenbegleitung, Dorn Therapie (Dorn/Breuss Therapie), Entspannungs-Massagen, Tiefe Bindegewebsarbeit, kompakte 6-stufige Therapie-Programme für Rücken und Nacken sowie Kinesio-Taping-Therapie.

Diese Webseite verwendet Cookies. Lesen Sie die Datenschutzerklärung