Samstag, 24. Feb. 2018 Die Fruktose Falle

Obst ist gesund, ja, kein Zweifel, ABER, übertreiben sollten wir es mit der Menge nicht. Warum?

Süsses Obst enthält Fruktose. Fruktose ist ein Einfachzucker und wird vom Körper noch viel schneller verwertet als unser Haushaltszucker, ein Zweifachzucker. Haushaltszucker und Traubenzucker werden erst mal in der Leber gespeichert und dann entweder zu Energie, oder aber, wenn wir schon zuviel Zucker im Körper haben oder keine extra Energie verbrauchen, in Fettzellen umgebaut. Mit der Fruktose ist es anders. Sie macht keinen Umweg über die Leber, sondern wird direkt zur Fettzelle. Also macht, kurz gesagt, zuviel Obst fett. Wer Gewicht verlieren möchte, sollte Obstsorten, die reich an Fruktose, wie auch Säfte, Softdrinks und "Sportgetränke" nur in kleinen Mengen geniessen. 

Besonders fruktosereich sind: 

Bananen, Weintrauben, Trockenfrüchte, Dosenobst, Fruchtgrütze, Kompott, Maracuja

Und dann noch ein Trick zum Obstgenuss: Vorher ein paar Nüsse essen, dann steigt der Blutzuckerspiegel nicht so schnell an und Heisshungerattacken nach dem Obstgenuss bleiben aus. 


Also: Die so oft empfohlenen "5 am Tag" sollte man nicht mit 5 Portionen Obst abdecken wollen, sondern auch mit viel Gemüse. 

Und wer oft unter Blähungen leidet, kann mal versuchen zuerst seinen Obstkonsum zu verringern, bzw. auch nur bis vormittags Obst zu sich zu nehmen. 

 

Die Naturheilpraxis der Heilpraktikerin Suravi Wolf verfügt über zwei Standorte mit Praxisräumen in Hamburg Eimsbüttel und Bergedorf. Die Praxis in Eimsbüttel wird bevorzugt von Patienten aus Altona, Alsterdorf, Barmbeck, Bahrenfeld, Blankenese, Bramfeld, Eimsbüttel, Eppendorf, Eidelstedt, Farmsen, Fuhlsbüttel, Flottbek / Grossflottbek, Halstenbeck, Hamm, Harvestehude, Hohenfelde, Hummelsbüttel, Isenbrook, Langenhorn, Lokstedt, Lurup, Niendorf, Nienstedten, Osdorf, Ohlsdorf, Othmarschen, Ottensen, Poppenbüttel, Rothenburgsort, Rotherbaum, Winterhude, Schnelsen, St. Georg, St. Pauli, Steilshoop, Stellingen, Sternschanze, Wandsbek, Wedel, Uhlenhorst und Vororten wie Pinneberg, Schenefeld sowie den Hamburger Elbvororten besucht.
Für Patienten aus Altengamme, Ahrensburg, Aumühle, Barsbüttel, Bergedorf, Billbrook, Billstedt, Curslack, Geesthacht, Glinde, Lohbrügge, Neuengamme, Marschlande, Oststeinbek, Rahlstedt, Reinbek, Wentorf, Winsen-Luhe und Vierlande sowie Schleswig-Holstein, Niedersachsen mit der gesamten Metropolregion Hamburg / Lüneburg ist meine Praxis in Bergedorf verkehrstechnisch günstig gelegen und über die B5, die B207, die A1 und die A25 bequem erreichbar.
Patienten die Ihren Praxisbesuch mit Shopping kombinieren möchten, suchen in der Regel meine stadtzentral gelegenen Standort in Eimsbüttel auf.  
Die Behandlungsschwerpunkte an beiden Praxisstandorten umfassen alternative heilpraktische und ganzheitliche Heilverfahren wie Colon Hydro Therapie (CHT), Darmsanierung, Stoffwechseloptimierung, Individuelle Ernährungstherapie / Ernährungsberatung, Fastenbegleitung, Dorn Therapie (Dorn/Breuss Therapie), Entspannungs-Massagen, Tiefe Bindegewebsarbeit, kompakte 6-stufige Therapie-Programme für Rücken und Nacken sowie Kinesio-Taping-Therapie.

Diese Webseite verwendet Cookies. Lesen Sie die Datenschutzerklärung