Dienstag, 20. Mär. 2018 Sitzen ist das neue Rauchen

Die meisten Erwachsenen (und leider auch schon Kinder) sitzen zuviel rum, teilweise bis zu 11 ! Stunden am Tag! Man sitzt bei der Arbeit, in Bus und Bahn, vor dem Fernseher, am Computer.... WARUM auch immer man sitzt, zu viel Sitzen schadet nachweislich der Gesundheit. Was kann man tun? 

Empfohlen werden 150 Minuten Sport in der Woche, im Idealfall aufgeteilt in schnelles Gehen, muskelbildendes Krafttraining, Dehnen und Entspannungsübungen. Selbst wenn man dies schafft, sollte man während des Tages immer wieder für Bewegung sorgen. Denn es ist das Sitzen an sich, welches eine unerwünschte Wirkung auf einige gesundheitliche Parameter hat. Es gibt wissenschaftliche Beweise dafür, daß dauerhaftes Sitzen, und damit einhergehende muskuläre Untätigkeit schädliche Folgen haben kann. Es kommt dadurch zur Unterdrückung der Aktivität der Lipoproteinlipase in der Skelettmuskulatur. Hört sich kompliziert an, bedeutet aber daß die freien Blutfette (die Triglyzeride) nicht gut verarbeitet werden können, was sich negativ auf die Cholesterinwerte auswirkt. Weiterhin geht nach langem Sitzen die Fähigkeit des Körpers, Energie zu verbrennen, bzw. neue Energie zu generieren zurück. Wer fühlt sich nach 5 Stunden am Schreibtisch schon energiegeladen? ABER - regelmäßige Pausen können die gesundheitlichen Risiken ausgleichen! Häufige Bewegungsimpulse können bestimmte Blutwerte verbessern! Und zwar genau die, die als Risikomarker für Herzgefäßerkrankungen und Diabetes gelten. 

Weiterhin wirken sich regelmäßige Bewegungspause positiv auf die Stimmung aus und auch Nacken- und Schulterverspannungen treten weniger häufig auf. 

Probieren Sie es aus. Stehen Sie stündlich für 3 Minuten auf! Oder, wenn Sie die Möglichkeit haben, arbeiten Sie immer mal wieder am Stehpult. 

Weitere Tipps für mehr Bewegung im Alltag: 

  1. IMMER die Treppe wählen, Aufzug und Rolltreppe sind tabu. 
  2. Besprechungen können auch mal im Stehen oder Gehen stattfinden. 
  3. Beim Fernsehen in den Werbepause aufstehen und rumlaufen.
  4. Fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit oder laufen Sie, steigen Sie eine Station vorher aus Bus oder Bahn aus, parken Sie das Auto einen Block entfernt. Und - stehen Sie im Bus, besonders wenn Sie vorher stundenlang am Schreibtisch gesessen haben.
  5. Sparen Sie sich jegliche Entschuldigung, daß Sie für Bewegung keine Zeit finden! Legen Sie los, es wird niemand anders für Sie tun. Kommen Sie in Ihre Kraft!  


Die Naturheilpraxis der Heilpraktikerin Suravi Wolf verfügt über zwei Standorte mit Praxisräumen in Hamburg Eimsbüttel und Bergedorf. Die Praxis in Eimsbüttel wird bevorzugt von Patienten aus Altona, Alsterdorf, Barmbeck, Bahrenfeld, Blankenese, Bramfeld, Eimsbüttel, Eppendorf, Eidelstedt, Farmsen, Fuhlsbüttel, Flottbek / Grossflottbek, Halstenbeck, Hamm, Harvestehude, Hohenfelde, Hummelsbüttel, Isenbrook, Langenhorn, Lokstedt, Lurup, Niendorf, Nienstedten, Osdorf, Ohlsdorf, Othmarschen, Ottensen, Poppenbüttel, Rothenburgsort, Rotherbaum, Winterhude, Schnelsen, St. Georg, St. Pauli, Steilshoop, Stellingen, Sternschanze, Wandsbek, Wedel, Uhlenhorst und Vororten wie Pinneberg, Schenefeld sowie den Hamburger Elbvororten besucht.
Für Patienten aus Altengamme, Ahrensburg, Aumühle, Barsbüttel, Bergedorf, Billbrook, Billstedt, Curslack, Geesthacht, Glinde, Lohbrügge, Neuengamme, Marschlande, Oststeinbek, Rahlstedt, Reinbek, Wentorf, Winsen-Luhe und Vierlande sowie Schleswig-Holstein, Niedersachsen mit der gesamten Metropolregion Hamburg / Lüneburg ist meine Praxis in Bergedorf verkehrstechnisch günstig gelegen und über die B5, die B207, die A1 und die A25 bequem erreichbar.
Patienten die Ihren Praxisbesuch mit Shopping kombinieren möchten, suchen in der Regel meine stadtzentral gelegenen Standort in Eimsbüttel auf.  
Die Behandlungsschwerpunkte an beiden Praxisstandorten umfassen alternative heilpraktische und ganzheitliche Heilverfahren wie Colon Hydro Therapie (CHT), Darmsanierung, Stoffwechseloptimierung, Individuelle Ernährungstherapie / Ernährungsberatung, Fastenbegleitung, Dorn Therapie (Dorn/Breuss Therapie), Entspannungs-Massagen, Tiefe Bindegewebsarbeit, kompakte 6-stufige Therapie-Programme für Rücken und Nacken sowie Kinesio-Taping-Therapie.

Diese Webseite verwendet Cookies. Lesen Sie die Datenschutzerklärung