Verdauung

Was passiert mit dem Essen, sobald wir es im Mund  haben? 

Bereits im Mund beginnt die erste Aufspaltung der Nährstoffe. Im Magen wird die Nahrung dann mit starker Säure und Enzymen kräftig vermengt und vorverdaut. Weiter geht es in den Dünndarm. Dort wird der Speisebrei wieder neutralisiert, die einzelnen Nährstoffe werden mit Hilfe von Enzymen in kleinste Teile aufgespaltenen und durch die Darmwand ins Blut transportiert. Was unverdaulich ist, gelangt dann vom Dünndarm in den Dickdarm. Hier werden dem Nahrungsbrei Wasser und wichtige Mineralien entzogen. Wird der Nahrungsbrei nun vom Dickdarm zu schnell bewegt kommt es zu Durchfall. Sind die Bewegungen zu träge oder wird zuviel Wasser entzogen, dann kann es zur Verstopfung kommen. Hier unterscheidet man dann zwischen akuter Verstopfung (etwa im Urlaub) und chronischer Verstopfung. Wichtig ist, dass Verstopfung an sich keine Krankheit ist, sondern eine Reaktion unseres Körpers, die ganz unterschiedliche Ursachen haben kann. Wir können uns also auf die Suche nach dem begeben, was unseren Verdauungsablauf stört und damit das Problem lösen. Mehr Infos hierzu unter Darmgesundheit. 

Anfrageformular

Datenschutz
Diese Webseite verwendet Cookies. Lesen Sie die Datenschutzerklärung