Häufig gestellte Fragen

Sollten verschiedene der hier dargestellten Therapieformen für Sie neu sein, ergeben sich möglicherweise Fragen oder gar Unsicherheiten bezüglich der Durchführung. Aus diesem Grunde finden Sie im Folgenden einige der häufigsten Fragen beantwortet. 

FAQ Colon-Hydro-Therapie

  • Wieviele Sitzungen mit der Colon-Hydro Therapie sind nötig?

    Das ist ganz individuell verschieden.
    Ich rate generell dazu, mindestens 3 Colon-Hydro Behandlungen zu machen, es können aber im Einzelfall auch mal 5-10 Behandlungen werden. Das hängt immer ganz von Ihrem Beschwerdebild ab. Die Anzahl der nötigen Behandlungen ergibt sich immer in Absprache mit dem Patienten. 

  • Wie lange dauert eine Colon-Hydro Therapie Sitzung?

    Eine Behandlung dauert ca 45 Minuten. Bitte planen Sie ca 60 Minuten Aufenthalt in der Praxis ein, damit Sie Ruhe für Ihre Behandlung haben. 

  • Muss ich vor der Colon-Hydro Therapie nüchtern sein?

    Nein, dass müssen Sie nicht. Es ist allerdings hilfreich, wenn Sie sich in den beiden Tagen vor der Behandlung mit leichtverdaulicher Kost ernährt haben, insbesondere auf Fleisch und grosse Mengen Milchprodukte vorher sollten Sie verzichten. Ebenfalls ist es gut, wenn Sie stark blähende Nahrungsmittel wie Zwiebeln, Hülsenfrüchte, usw. 2 Tage vorher aus Ihrem Speiseplan streichen.

  • Bin ich allein während der Colon-Hydro Behandlung?

    Nein, ich bin die ganze Zeit über im Raum anwesend. Ich bediene das Gerät, unterstütze die Behandlung durch eine Bauchmassage und erkläre Ihnen zu Beginn alles ausführlich. Aufkommende Fragen können wir während der Behandlung gleich klären. 

  • Gibt es Kontraindikationen für die Colon-Hydro Therapie?

    Ja, die gibt es. 

    Kontraindikationen für Colonhydrotherapie:

  • Ist die Colon-Hydrotherapie effektiver als ein Einlauf, den ich zuhause durchführe?

    Ja, das ist sie.
    Bei der Colon-Hydro Behandlung werden bei Ihnen sozusagen mehrere Einläufe hintereinander durchgeführt. Die Wassermenge, die Ihren Darm bei der ColonHydro Therapie durchflutet ist deutlich grösser als bei einem Einlauf.
    Durch die liegende Position bei der Behandlung erreicht das Wasser mehr Darmabschnitte. 

  • Für wen ist die Colon Hydro Therapie nicht geeignet?

    Gegenanzeigen für die Colon-Hydro Therapie finden Sie unter Kontraindikationen

  • Darf ich nach der Colon-Hydro Therapie essen?

    Ja, das dürfen Sie! Bezüglich der Nahrungsaufnahme nach der Behandlung gibt es keinerlei Einschränkung. 

  • Schadet die Colon-Hydro Therapie der Darmflora?

    Dazu ist nichts Negatives bekannt. Ihre Darmflora ist in der Darmschleimhaut fest verankert. Darmbakterien werden ausserdem ständig neu gebildet. Die Colon-Hydro Therapie ist eine sehr sanfte Therapie bei der der Darm nur sanft mit Wasser geflutet wird.
    Sie putzen sich ja auch täglich dreimal Ihre Zähne und müssen sich nicht um die Bakterienflora in Ihrem Mundraum sorgen.

  • Arbeiten Sie auch mit Bauchmassage bei der Colon-Hydro Therapie?

    Während der Sitzung massiere ich immer mal wieder ihren Bauch, um die Lösung von Wasser und Kot aus dem Darm zu unterstützen. Oftmals wird gerade diese Massage als sehr beruhigend empfunden. 

  • Was kostet eine Behandlung mit der Colon-Hydro Therapie?

    Eine Behandlung mit der Colonhydro Therapie kostet 80 Euro. 

FAQ Dorn-Therapie

  • Wieviele Behandlungen mit der Dorn-Therapie sind nötig?

    Das ist ganz unterschiedlich. In der Regel kann man aber sagen, dass Sie nach 1-3 Behandlungen eine deutliche Verbesserung spüren sollten. 

  • Wie lange dauert eine Behandlung nach der Dorn-Therapie?

    Eine Behandlung dauert in der Regel 60 Minuten, für einen Ersttermin planen Sie bitte 15 Minuten länger ein.

  • Gibt es Kontraindikationen für die Dorn-Therapie?

    Ja, die gibt es. Bevor ich die Dorn-Methode anwende erörtere ich in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen, ob diese Therapieform für Ihre Beschwerden geeignet sein könnte.

    Ausschlusskriterien für die Dorn-Therapie sind: 

    • Unbewegliche Patienten: Ein wichtiger Teil der Dornmethode ist die Dynamik von sanften Bewegungen und Eigenbewegungen die der Patient selbst durchführt. Für die Durchführung der Dorn Behandlung ist es also unabdingbar, dass der Patient sich selbst bewegen kann, eigenständig sitzen und stehen kann. 
    • direkt nach Unfällen: Es ist selbstverständlich, dass Sie Unfälle und Verletzungen immer erst ärztlich abklären lassen müssen. Weiterhin sollte direkt nach Unfällen oder Verletzungen nicht sofort behandelt werden, da weiterer Schaden zugefügt werden könnte. Sechs bis acht Wochen später sollte die Behandlung, nach dem Heilen der Verletzung, möglich sein. 
    • Entzündungen: Patienten mit akuten Entzündungen oder Fieber sollten erst nach dem Abklingen der Symptome behandelt werden.
    • Akute Migräne: Patienten mit akuter Migräne sollten erst nach Abklingen der Symptome behandelt werden, da eine Erstverschlimmerung, obwohl unwahrscheinlich, nicht ausgeschlossen werden kann.
    • Lähmungen und Taubheitsgefühle: Bei Lähmungen und Taubheitsgefühlen ist es unbedingt notwendig diese erst ärztlich abkläre zu lassen. 
    • Medikamente: Patienten die regelmässig Medikamente nehmen sollten nur nach Absprache mit dem Arzt und von sehr erfahrenen Therapeuten, und nur sehr sanft und vorsichtig behandelt werden da bestimmte Medikamente die Blutungsneigung fördern können oder die Knochenstruktur schwächen können, was zu Komplikationen führen könnte.    
    • Osteoporose: Patienten mit diagnostizierter Osteoporose dürfen nur nach Absprache mit dem Arzt und von sehr erfahrenen Therapeuten, immer extrem sanft und vorsichtig, behandelt werden. Die Therapie hat sich speziell bei diesen Patienten dann als sehr nützlich erwiesen.
    • Bei stark geschädigten Bandscheiben mit den Symptomen der akuten Problematik (Muskelfunktionsausfall, unwillkürlicher Abgang von Harn oder Stuhlgang) darf NIE behandelt werden, weil dies ein hoch akuter Zustand ist und eine Krankenhauseinweisung sofort nötig ist. 
    • Nach Operationen und Unfällen müssen Wunden zuerst komplett verheilt sein, bevor in dem Bereich behandelt werden darf. 
  • Warum wird diese Therapieform als Methode bezeichnet?

    Vom Begründer der Dorn-Therapie, Dieter Dorn, wurde diese Behandlungsform als Selbsthilfe Methode entwickelt, sie ist als weit mehr als nur Therapie. Durch die Behandlung mit der Dorn Methode lernt der Patient seinen Körper kennen und ihm werden die Ursachen für seine Beschwerden deutlich. Weiterhin erhält er vom Dorn-Therapeuten Selbsthilfeübungen, mit denen er zu Hause seinen Zustand weiter stabiliisieren kann. 
    Deshalb ist jemand, der nach der Dorn Methode behandelt,  im Prinzip ein Berater, der zeigt wie die Dornmethode als Selbsthilfe-Methode richtig weiter angewendet wird.

  • Was ist die Breuss Massage?

    Die Breuss Massage wird in Kombination mit der Dorntherapie angewandt. Sie bezieht sich hauptsächlich auf die Muskulatur am Rücken an der Wirbelsäule. Sie ergänzt die Dorn-Behandlung optimal. Es ist eine sehr sanfte Form der Massage.

  • Was kostet die Dorn-Breuss Therapie?

    Für eine Behandlung (60 Minuten) berechne ich 70 Euro. Beim Ersttermin kann es ca 15 Minuten länger dauern, die ich dann extra berechne. Die Kosten für die Dorn-Therapie betragen für einen Ersttermin maximal 85 Euro.

FAQ Darmsanierung

  • Darmsanierung - was gibts denn da zu sanieren?

    Der Darm ist ein faszinierendes Organ. Von der Funktion und auch vom Aufbau her.

    So ist unser Darm von innen mit Schleimhaut bedeckt und diese Schleimhaut ist mit allen anderen Schleimhäuten des Körpers verbunden.

    Die Schleimhaut an sich kann angegriffen, entzündet, empfindlich oder auch zu durchlässig sein, hier kann sich also der erste "Sanierungsbedarf" zeigen.

    Weiterhin ist der Darm Heimat von unzähligen Bakterien verschiedenster Arten, dem Mikrobiom. Wir haben so unvorstellbar viele Bakterien in uns, dass die Wissenschaft diese Bakterien mittlerweile schon als eigenes Organ bezeichnet. Häufiger gerät die Bakterienbesiedlung durch verschiedene Auslöser (Stress, Medikamente, Krankheiten, falsche Ernährung) aus dem Gleichgewicht und dann kann es sehr sinnvoll sein, auch hier zu sanieren, also die guten Bakterien wieder aufzubauen.

  • Wie läuft eine Darmsanierung ab?

    Die Darmsanierung beginnt immer mit einem ausführlichen Erstgespräch in der Praxis. Dieses Gespräch dauert ca 60 Minuten und kostet 70 Euro. Im Gespräch erörtern wir ausführlich Ihre Beschwerden und Wünsche. Auch die Ernährung wird im Detail besprochen. Meist bekommen die Patienten dann ein Set für eine Stuhluntersuchung mit nach Hause, mit dem sie dann eine Stuhlprobe von sich direkt ins Labor schicken. Nach ca einer Woche findet dann der nächste Termin in der Praxis zur Besprechung des Ergebnisses der Stuhluntersuchung statt. Der Patient bekommt dann einen individuellen Therapieplan zusammengestellt, mit Präparaten, die er zu Hause für mehrere Monate einnimmt. Nach weiteren 6 Wochen gibt es dann den nächsten Termin in der Praxis, um zu sehen, wie erfolgreich die Therapie läuft. Gegebenenfalls werden dann einzelne Laborparameter mit einem weiteren Stuhltest nachuntersucht. Manchmal wird als begleitende Behandlung während einer Darmsanierung auch die Colon-Hydro Therapie zur Darmreinigung eingesetzt. Das entscheidet sich immer im Einzelfall.

  • Darmsanierung - mit welchen Kosten muss ich rechnen?

    Das ist sehr unterschiedlich. In den allermeisten Fällen ist ein ausführliches Vorgespräch nötig, gerade dann, wenn Sie neu zu mir in die Behandlung kommen und ich noch nichts über Sie weiss. Das Erstgespräch ist sehr ausführlich, dauert ca 1 Stunde und wird mit 70 Euro berechnet. Meist veranlasse ich dann eine Stuhluntersuchung über das Labor. Die Kosten hierfür variieren, betragen zwischen 40 und 139 Euro, je nach Beschwerdebild und zu ermittelnden Parametern. Der zweite Termin - zur Besprechung der Laborergebnisse - wird dann, je nach Zeitaufwand, mit 40-70 Euro berechnet. Der 3. Termin, 6 Wochen bis 3 Monate später, wird meist mit 40 Euro berechnet, da die Besprechungszeit dann schon deutlich kürzer ist. Dazu kommen die Kosten für die Präparate, die der Patient während einer Darmsanierung kurmässig einnimmt. Das variiert wieder stark. Ein Patient muss während einer Darmsanierung vielleicht "nur" Darmbakterien einnehmen (ca 35 Euro im Monat), ein anderer Patient muss gegebenenfalls auch noch ein antientzündliches Mittel dazunehmen (ca 35 Euro im Monat). Wiederum ist es auch möglich, dass man Kräuterextrakte einnimmt ( zwischen 10 und 30 Euro im Monat) oder auch alles zusammen. Darüber lässt sich erst eine Aussage machen, wenn die Laborergebnisse vorliegen.

    Zugegeben, das scheint erst einmal viel Geld zu sein. Aber sehen Sie es als wichtige Investition in sich selbst an, als Investition in Ihre Gesundheit. Denn was kann uns mehr wert sein, als uns wieder gut und leistungsfähig zu fühlen? Dafür kann man vielleicht auf etwas anderes verzichten, wofür man sonst sein Geld ausgeben würde.

  • Darmsanierung - wie lange dauert das ?

    Eine Darmsanierung dauert mehrere Monate, lässt sich aber problemlos in den Alltag integrieren. Nachdem das individuelle Therapiekonzept erstellt wurde, nimmt der Patient über mehrere Monate (mindestens 3, aber auch mal 6-9) bestimmt pflanzliche oder homöopathische Mittel oder auch gute Darmbakterien ein. Ausserdem sind oftmals Veränderungen in den Ernährungsgewohnheiten nötig. Ihr Darm ist ein lebendes System, möchte man dort etwas verändern und positiv beeinflussen, dann braucht das Zeit. Verbesserungen im Wohlbefinden können sich aber bereits nach wenigen Wochen einstellen. Je nach Beschwerdebild und mit konsequenter Ernährungsumstellung auch schneller.

  • Sind Darmsanierung und Colon-Hydro Therapie das Gleiche?

    Nein, Darmsanierung und Colon Hydro Therapie (Colonhydro) sind nicht das Gleiche. Eine Darmsanierung ist eine Wiederherstellung des gesunden Milieus im Darm und bezieht sich auf Darmschleimhaut, Mikrobiom (Darmbakterien) und Immunsystem im Darm. Eine Colon-Hydro Therapie (auch hydrocolon) ist eine Spülung des Dickdarms mit Wasser, um diesen zu entleeren. Oftmals wird die Colon Hydro Therapie begleitend bei einer Darmsanierung eingesetzt, ersetzt diese aber nicht.

    Colon Hydro Therapie wird ausserdem häufig eingesetzt als unterstützende Massnahme bei Fastenkuren oder auch der Behandlung von Beschwerdebildern, die erstmal SCHEINBAR nichts mit dem Darm zu tun haben, wie Neurodermitits, Hauterkrankungen, Allergien.

  • Warum ist eine Stuhluntersuchung wichtig?

    Jeder ist einzigartig , so auch unser Darm. Eine Stuhluntersuchung hilft uns mit Hilfe von fundierten Laborergebnissen herauszufinden, wo unser Darm Hilfe braucht.

    Folgende Parameter werden z.B. beim "Gesundheitscheck Darm" untersucht.

    1. Florastatus: Wie steht es um die Darmflora? Haben sich bestimmte Bakterien übermässig vermehrt und verursachen dadurch Beschwerden wie Blähungen, Schmerzen, wechselnde Stuhlfrequenz? Gibt es von anderen, wichtigen Bakterien zu wenig?
    2. Verdauungsrückstände: Das was wir essen, sollte optimal verdaut werden. Fette, Eiweisse, Zucker, alles sollte aufgenommen werden und nicht übermässig ausgeschieden werden. Passiert das aber doch, sieht man es bei der Untersuchung. Dies kann Beschwerden wie Gasbildung und Schmerzen erklären und kann das bakterielle Gleichgewicht stören.
    3. Entzündungsmarker: Zonulin, Calprotectin und Alpha-1-Antitrypsin sind Entzündungsmarker, welche zeigen, dass die Darmschleimhaut Unterstützung braucht
    4. Gallensäuren und Pankreas-Elastase: geben Aufschluss über die Organe Leber und Bauchspeicheldrüse
    5. sIgA: gibt Ausschluss über das Immunsystem im Darm - muss es überaktiv sein, weil der Körper auf etwas ständig reagiert oder ist es schlapp und schwach?

    Auf Basis dieser Laborwerte lässt sich dann ein individueller, fundierter, professioneller Therapieplan erstellen. So kann man zielgerichtet in Richtung Wohlbefinden gehen.

  • Ist es wichtig auch die Ernährung umzustellen?

    Ja, das ist es. Geht es darum, den Darmbakterien etwas Gutes zu tun, dann ist es wichtig, dass wir ihnen genug Nahrung bieten. Darmbakterien lieben Ballaststoffe, Gemüse, Vollkornprodukte und anderes, aber von Junkfood und Zucker können sie nicht gedeihen. Zucker kommt nur den Bakterien zugute, die Ihnen gerne mal Beschwerden verursachen.

    Sollte eine Entzündung vorliegen, dann ist - zumindest zeitweiser - Verzicht auf Weizen, Kuhmilchprodukte, Zucker und Alkohol angesagt.

    Aber auch das Thema Ernährung ist immer individuell zu betrachten und darf nicht pauschal gesehen werden.

  • Ist die Laboruntersuchung für jeden gleich?

    Keinesfalls, wir sind alle einzigartig und anders. Nach einem ausführlichen Gespräch schlage ich Ihnen die für Sie optimale Vorgehensweise und entsprechende Laboruntersuchung vor. Es gibt verschiedenste Profile bei einer Stuhluntersuchung, je nachdem unter welchen Beschwerden Sie leiden. So kann auf Pilze getestet werden, auf Entzündungen, Verdauungsrückstände, Ursachen von Durchfall, Ursachen von Verstopfung, Ursachen von Gasbildung usw. . Eventuell macht es auch Sinn, zusätzlich Blutuntersuchungen zur Abklärung anderer Ursachen durchzuführen. Auch dies biete ich in der Praxis an.

FAQ Ernährung

  • Warum ist das Thema Ernährung so wichtig?

    Wir müssen uns darüber bewusst werden, dass alles, was wir zu uns nehmen im Körper eine Wirkung hat. Nahrungsmittel können uns Kraft und Energie geben, ungünstige Ernährung kann uns aber auch krank machen . Wir müssen unserer Ernährung also Aufmerksamkeit schenken, bewusster Essen und die richtige Balance an Nahrungsmitteln finden, die uns persönlich gut tut. Wissen wir mehr über bestimmte Lebensmittel und ihre Wirkungen, dann können wir sie auf zielgerichtet einsetzen um unser Wohlbefinden zu steigern. Und im Umkehrschluss können wir besser verstehen, warum wir uns nach dem Genuss bestimmter Lebensmittel vielleicht müde und schlapp fühlen.

  • Wie schnell wirkt eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten?

    Wir sind alle einzigartig, unsere Körper reagieren individuell, daher ist das ganz unterschiedlich. Abnehmerfolge treten oft schon rasch auf, für eine solide Veränderung des Stoffwechsels braucht der Körper allerdings etwas mehr Zeit, wie einige Wochen oder Monate. Wichtig ist immer, dass die Ernährungsgewohnheiten dauerhaft, langfristig und vor allem - machbar! - umgestellt werden. Besser in kleinen Schritten vorwärts, als zu schnell voran und gleich wieder zurück.

  • Warum macht Zucker dick?

    Es besteht der Irrglaube, dass Fett fett macht. Im Übermaß ist das natürlich richtig. Aber noch schädlicher als zuviel Fett ist ein Zuviel an Zucker. Nehmen wir ein Zuviel an Zucker zu uns, dazu gehören alle Kohlenhydrate, wandelt der Körper diese in Triglyceride um, also in Speicherfett für unsere Fettpölsterchen. Damit treibt ein Zuviel an Zucker die Blutfettwerte hoch und kann im schlimmsten Fall sogar zu einer Fettleber führen. Solche Veränderungen im Fettstoffwechsel sind bedenklich, da sie eine Gefahr für das Herz-Kreislauf-System darstellen. 

  • Ist Fruchtzucker besser als normaler Zucker?

    Fruktose ist keine bessere Alternative. Fruktose ist auch Zucker.  Fruktose ist deutlich süßer als Haushaltszucker und wird vielen Fertigprodukten zugesetzt. Im Zusammenhang mit Übergewicht kann die Fruktose die Entstehung einer Fettleber begünstigen. Viele Menschen können zudem Fruktose nicht gut vertragen, dies kann z.B. Darmbeschwerden auslösen. In einem frischen grossen Fruchtsmoothie können sich im schlimmsten Fall mal 30 Teelöffel Zucker verstecken. Das ist natürlich deutlich zuviel. Essen Sie Obst pur, dann haben Sie Ballaststoffe und Pektine dabei und fühlen sich viel schneller gesättigt. 

  • Gibt es Fette die man meiden sollte?

    Ja. Abraten würde ich von Fertigprodukten, die mit "pflanzlichen Fetten, teilweise gehärtet" hergestellt werden. Abgesehen davon, dass auch der Rest der Nahrungsbestandteile in diesen Fertigprodukten nicht viel wert ist (Billigmargarine, Nuss-Nougat-Creme, Chips, Kekse, Fertigmenüs), ist das darin enthaltene Fett besonders im Verdacht, für die Entstehung von Herz-und Gefäßerkrankungen verantwortlich zu sein. Es handelt sich hierbei um industriell hergestellte Transfettsäuren. Natürliche Transfettsäure dagegen, wie sie in Butter vorkommen, sind nach dem Stand der heutigen Wissenschaft unbedenklich, sogar nützlich

Haben Sie weitere Fragen?

Ihre Fragen beantworte ich gerne in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie mich gern unverbindlich an oder schreiben Sie mir über dasuntenstehende Formular:

Datenschutzerklärung

Die Naturheilpraxis der Heilpraktikerin Suravi Wolf verfügt über zwei Standorte mit Praxisräumen in Hamburg Eimsbüttel und Bergedorf. Die Praxis in Eimsbüttel wird bevorzugt von Patienten aus Altona, Alsterdorf, Barmbeck, Bahrenfeld, Blankenese, Bramfeld, Eimsbüttel, Eppendorf, Eidelstedt, Farmsen, Fuhlsbüttel, Flottbek / Grossflottbek, Halstenbeck, Hamm, Harvestehude, Hohenfelde, Hummelsbüttel, Isenbrook, Langenhorn, Lokstedt, Lurup, Niendorf, Nienstedten, Osdorf, Ohlsdorf, Othmarschen, Ottensen, Poppenbüttel, Rothenburgsort, Rotherbaum, Winterhude, Schnelsen, St. Georg, St. Pauli, Steilshoop, Stellingen, Sternschanze, Wandsbek, Wedel, Uhlenhorst und Vororten wie Pinneberg, Schenefeld sowie den Hamburger Elbvororten besucht.
Für Patienten aus Altengamme, Ahrensburg, Aumühle, Barsbüttel, Bergedorf, Billbrook, Billstedt, Curslack, Geesthacht, Glinde, Lohbrügge, Neuengamme, Marschlande, Oststeinbek, Rahlstedt, Reinbek, Wentorf, Winsen-Luhe und Vierlande sowie Schleswig-Holstein, Niedersachsen mit der gesamten Metropolregion Hamburg / Lüneburg ist meine Praxis in Bergedorf verkehrstechnisch günstig gelegen und über die B5, die B207, die A1 und die A25 bequem erreichbar.
Patienten die Ihren Praxisbesuch mit Shopping kombinieren möchten, suchen in der Regel meine stadtzentral gelegenen Standort in Eimsbüttel auf.  
Die Behandlungsschwerpunkte an beiden Praxisstandorten umfassen alternative heilpraktische und ganzheitliche Heilverfahren wie Colon Hydro Therapie (CHT), Darmsanierung, Stoffwechseloptimierung, Individuelle Ernährungstherapie / Ernährungsberatung, Fastenbegleitung, Dorn Therapie (Dorn/Breuss Therapie), Entspannungs-Massagen, Tiefe Bindegewebsarbeit, kompakte 6-stufige Therapie-Programme für Rücken und Nacken sowie Kinesio-Taping-Therapie.

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.
Mit Nutzung der Website, Klick auf einen Link oder auf "OK" stimmen Sie der Verwendung zu.
OK