Donnerstag, 07. Jan. 2021 Die innere Heizung anwerfen

Der Winter ist nun wirklich angekommen. Wie können wir unseren Körper mit der richtigen Ernährung unterstützen, damit wir uns innerlich warm fühlen?

Oft hilft es schon aufs Bauchgefühl zu hören. Die meisten Menschen haben in der kalten Jahreszeit vermehrt Appetit auf würzige, kräftige und warme Speisen. Mit bestimmten Lebensmitteln können wir unseren Stoffwechsel noch besonders unterstützen, zudem wirken diese Speisen auch oft noch antibakteriell oder anregend auf das Immunsystem:

  1. Ingwer: Seine wärmende Eigenschaft entfaltet der Ingwer besonders gut, wenn er pikanten Gerichten beigefügt oder als Tee genossen wird. Dazu sollte er am besten sehr fein geschnitten oder für einen Teeaufguss auch gern fein gerieben werden. Ist der Ingwer aus Bioanbau, kann die Schale auch dranbleiben.
  2. Chili: Chili wärmt uns kräftig durch und recht die Durchblutung der Schleimhäute an, so dass Krankheitserreger leichter abgewehrt werden können.
  3. Hafer: Ein warmer Haferbrei zum Frühstück liefert Energie für den Tag und ist reich an vielen Mineralstoffen wie Phosphor, Eisen, Magnesium und Zink. Am besten noch mit einer Prise Zimt oder getrockneten Aprikosen verfeinern, denn auch die haben wärmende Eigenschaften.
  4. Knoblauch, Lauch,Zwiebeln: Alle diese Lauchgewächse wirken wärmend, enthalten die schwefelhaltige Verbindung Allicin und wirken daher auch antibakteriell.
  5. Gewürze wie: Paprika, Schwarzer Pfeffer, Koriander, Kardamom,
  6. Fenchel: Vielleicht nicht jedermanns Sache, vermittelt aber eine angenehme Wärme.
  7. Ziegenmilch und Ziegenkäse: Auch sie erwärmen den Körper, enthalten viel weniger Casein als Kuhmilch und sind daher häufig besser verträglich.
  8. Gemüse wie Süsskartoffeln, Rotkohl,Rote Beete, Kürbis, Karotten, Rettich
  9. Lamm, Forelle, Wild, Ente, Huhn

Auch die Art der Zubereitung ist wichtig. Salate und Rohkost kühlen den Körper aus - und sollten daher eher in der wärmeren Jahreszeit gegessen werden. Jetzt bekommt uns oft gut, was längere Zeit erhitzt wurde. Eintöpfe, Schmorgerichte, Gegrilltes, Gebackenes, Geröstetes, all dies verschafft uns jetzt innere Wärme.

Im Alltag kann man dies folgendermassen umsetzen:

-Auf kalte Getränke verzichten, dafür viel Gewürz-oder Kräutertees und warmes Wasser trinken

-Zum Frühstück ein warmes Porridge oder gesunde Pfannkuchen statt Müsli mit kalter Milch

-Viel Suppen oder Eintöpfe essen ( ist auch praktisch - kann man gut vorkochen!)

-Bunte Gemüsepfannen zubereiten statt Rohkosttellern

-Gemüsespagetti ( zum Beispiel aus Zucchini oder Karotten) mit warmer Sosse anstelle von Salat


Die Naturheilpraxis der Heilpraktikerin Suravi Wolf verfügt über zwei Standorte mit Praxisräumen in Hamburg Eimsbüttel und Bergedorf. Die Praxis in Eimsbüttel wird bevorzugt von Patienten aus Altona, Alsterdorf, Barmbeck, Bahrenfeld, Blankenese, Bramfeld, Eimsbüttel, Eppendorf, Eidelstedt, Farmsen, Fuhlsbüttel, Flottbek / Grossflottbek, Halstenbeck, Hamm, Harvestehude, Hohenfelde, Hummelsbüttel, Isenbrook, Langenhorn, Lokstedt, Lurup, Niendorf, Nienstedten, Osdorf, Ohlsdorf, Othmarschen, Ottensen, Poppenbüttel, Rothenburgsort, Rotherbaum, Winterhude, Schnelsen, St. Georg, St. Pauli, Steilshoop, Stellingen, Sternschanze, Wandsbek, Wedel, Uhlenhorst und Vororten wie Pinneberg, Schenefeld sowie den Hamburger Elbvororten besucht.
Für Patienten aus Altengamme, Ahrensburg, Aumühle, Barsbüttel, Bergedorf, Billbrook, Billstedt, Curslack, Geesthacht, Glinde, Lohbrügge, Neuengamme, Marschlande, Oststeinbek, Rahlstedt, Reinbek, Wentorf, Winsen-Luhe und Vierlande sowie Schleswig-Holstein, Niedersachsen mit der gesamten Metropolregion Hamburg / Lüneburg ist meine Praxis in Bergedorf verkehrstechnisch günstig gelegen und über die B5, die B207, die A1 und die A25 bequem erreichbar.
Patienten die Ihren Praxisbesuch mit Shopping kombinieren möchten, suchen in der Regel meine stadtzentral gelegenen Standort in Eimsbüttel auf.  
Die Behandlungsschwerpunkte an beiden Praxisstandorten umfassen alternative heilpraktische und ganzheitliche Heilverfahren wie Colon Hydro Therapie (CHT), Darmsanierung, Stoffwechseloptimierung, Individuelle Ernährungstherapie / Ernährungsberatung, Fastenbegleitung, Dorn Therapie (Dorn/Breuss Therapie), Entspannungs-Massagen, Tiefe Bindegewebsarbeit, kompakte 6-stufige Therapie-Programme für Rücken und Nacken sowie Kinesio-Taping-Therapie.

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.
Mit Nutzung der Website, Klick auf einen Link oder auf "OK" stimmen Sie der Verwendung zu.
OK